Volltextsuche
 
 
 
 
 

Der 5. Mai ist ein wichtiger Tag für Menschen mit Behinderung

Flashmob Bundesteilhabegesetz

Der 5. Mai ist der europäische Protest-Tag
zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.
Das bedeutet:
Überall in Europa fordern Menschen mit Behinderung:
Wir wollen gleiche Rechte wie alle anderen Menschen.
Wir wollen so in der Gesellschaft leben wie die Menschen
ohne Behinderung.

Den europäischen Protest-Tag gibt es schon seit vielen Jahren.
In jedem Jahr hat der Protest-Tag ein Thema:
Das Thema 2016 ist Barriere-Freiheit.
Die Lebenshilfe Köln macht beim Protest-Tag mit.
Die Lebenshilfe setzt sich auch für Barriere-Freiheit ein.

Viele Menschen denken bei Barrieren an Treppen-Stufen
oder an fehlende Rampen.
Aber: Sprache kann auch eine Barriere sein.
Darauf will die Lebenshilfe Köln aufmerksam machen.

Menschen mit Behinderung können komplizierte Sprache
oft nicht verstehen.
Deshalb soll es mehr Leichte Sprache geben.
Aber auch für andere Menschen ist Leichte Sprache wichtig.
Zum Beispiel:
Für Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können.
Oder für Menschen, die nicht gut Deutsch
sprechen und lesen können. 

Die Lebenshilfe Köln hat sich für den 5. Mai etwas ausgedacht.
Die Lebenshilfe Köln hat 10.000 Post-Karten drucken lassen.
Die Post-Karten werden überall in Köln verteilt.                  

Post-Karte 5. Mai

Auf der Post-Karte ist ein Memory-Spiel abgebildet.
Es gibt Karten mit komplizierten Wörtern
und es gibt Karten mit einfachen Wörtern.
Man muss das passende Paar finden!

Die Lebenshilfe Köln will darauf aufmerksam machen:
Komplizierte Sprache ist eine Barriere für viele Menschen.
Man kann Sachen auch einfach ausdrücken.

Gerne schicken wir Ihnen Post-Karten zu.
Schreiben Sie uns eine kurze Mai.
Annette.lantiat@lebenshilfekoeln.de


Die Lebenshilfe Köln macht schon viel mit Leichter Sprache.
Es gibt das Fortbildungs-Programm
für Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache.
Die Homepage der Lebenshilfe Köln wird es bald
in Leichter Sprache geben.
Die Lebenshilfe Köln hat ein Büro für Leichte Sprache.

Wollen Sie mehr über Leichte Sprache wissen?
Dann rufen Sie Frau Sebastian an.
Telefon-Nummer 0221-983414-35.

 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Köln e.V. - Berliner Straße 140-158, 51063 Köln (Mülheim) - E-Mail: info@lebenshilfekoeln.de