Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag am 5.10.

Mit lautem Protest haben der Paritätische NRW, die Landesarbeitsgemeinschaft Werkstatträte NRW und die Lebenshilfe NRW vor dem Landtag für ein besseres Bundesteilhabegesetz demonstriert. Die rund 4000 Demonstranten mit und ohne Behinderung forderten die Landesregierung auf, sich für ihre Belange in den weiteren parlamentarischen Beratungen stark zu machen. Landtagspräsidentin Carina Gödecke und NRW-Sozialminister Rainer Schmeltzer übergaben sie eine Resolution mit Forderungen. Mehr Infos hier

Die Lebenshilfe Köln bei der Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag
Die Lebenshilfe Köln bei der Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag
 

Protestaktion "Hier drückt der Schuh!" am 24.9. auf dem Rudolfplatz

Unter dem Motto #TeilhabeStattAusgrenzung haben wir am Samstag, 24.9.,
auf dem Rudolfplatz mit unserer Aktion „Uns drückt der Schuh“ gegen das geplante Bundesteilhabegesetz und das Pflegestärkungsgesetz III protestiert. Durch die Gesetze drohen massive Verschlechterungen für Menschen mit geistiger Behinderung.

MitarbeiterInnen und Menschen mit Behinderung der Lebenshilfen Köln und Rodenkirchen informierten gemeinsam über die Bedenken der Lebenshilfe in Bezug auf das geplante Bundesteilhabegesetz. Dabei verteilten sie Infobroschüren und Schuhanzieher als Symbol für das Motto der Aktion.

Unser Ziel war es, die Forderungen der Lebenshilfe für gute Teilhabe und Pflege einer breiten Öffentlichkeit zu erläutern und Unterschriften für die Petition der Lebenshilfe Bundesvereinigung gegen den vorliegenden Entwurf des Bundesteilhabegesetzes und des Pflegestärkungsgesetzes III zu sammeln. Die bundesweite Online Petition hat bereits über 64.000 Unterzeichner. Am 24.9. konnten weitere 300 Unterschriften gesammelt werden.

Die Petition der Lebenshilfe sowie mehr Informationen zur Kampagne gibt es unter www.teilhabestattausgrenzung.de  

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern!

Matthias Birkwald, MdB, die Linke (fünfter von links)
Matthias Birkwald, MdB, die Linke (fünfter von links)
 
Dr. Günter Bell, Behindertenbeauftragter der Stadt Köln (dritter von rechts)
Dr. Günter Bell, Behindertenbeauftragter der Stadt Köln (dritter von rechts)
 
Wilhelm Doch, stellv. Vorsitzender der Kreisgruppe Köln des Paritätischen (zweiter von rechts)
Wilhelm Doch, stellv. Vorsitzender der Kreisgruppe Köln des Paritätischen (zweiter von rechts)
 

Weitere Eindrücke von der Aktion

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Köln e.V. - Berliner Straße 140-158, 51063 Köln (Mülheim) - E-Mail: info@lebenshilfekoeln.de