Auf welchem Weg bekommt ein Kind/Jugendlicher eine Kindergarten- oder Schulbegleitung?

Zunächst müssen Sie beim zuständigen Leistungsträger einen Antrag auf Integrationshilfe stellen. Dabei beraten wir Sie gerne.

Wurde die Maßnahme bewilligt und Sie möchten uns als Leistungserbringer für die Begleitung Ihres Kindes einsetzen, geht es so weiter:

  1.  Wir vereinbaren einen Termin für einen Hausbesuch, bei dem wir Sie und Ihr Kind und Sie uns kennenlernen können. Sie können uns alles Wichtige über Ihr Kind erzählen und Wünsche bezüglich der Begleitperson äußern.
     
  2. Wir hospitieren in der Kindertagesstätte/in der Schule und sprechen dort mit den Lehrern/Erziehern.
     
  3. Wir suchen eine qualifizierte Person, die wir dann Ihnen und dem Kind bei einem Hausbesuch vorstellen. Sie entscheiden mit, ob wir die Person dann als Kindergarten- oder Schulbegleiter bei Ihrem Kind einsetzen.
     
  4. Anschließend hospitiert der Bewerber/die Bewerberin in der Kindertagesstätte oder Schule. In dieser Zeit kann er entscheiden, ob er die Begleitung übernehmen möchte. Außerdem können auf diese Weise die Erzieher/Lehrer in die Entscheidung mit einbezogen werden.
     
  5. Sind sich alle Beteiligten einig, bekommt der Bewerber/die Bewerberin einen Vertrag und die Maßnahme kann starten!


Die Lebenshilfe Köln ist während der Dauer der Maßnahme Ansprechpartner für die Familie, für die Einrichtung, und für den Leistungsträger.

  • Wir koordinieren und organisieren mindestens einmal pro Schuljahr „Große Runden“ mit allen am Prozess Beteiligten.
     
  • Die Integrationshelfer werden von uns intensiv begleitet.
    Sie nehmen verpflichtend an mehreren internen Fortbildungen teil.
    Supervision, Fallberatung und Videodokumentation werden regelmäßig angeboten.
     
  • In Krisensituationen werden Zielabsprachen kurzfristig angepasst und die sich daraus ergebenden Konsequenzen umgesetzt.
     
  • Auf Anfrage der Einrichtung, der Familie oder des Integrationshelfers ziehen wir externe Fachberater zu Themen wie „Arbeit mit der Methode der Gestützten Kommunikation“ oder „Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen“ hinzu.
     
  • Die jeweilige Koordinationskraft begleitet Hilfeplangespräche mit dem Jugendamt.
     
  • Wir bieten Fortbildungen für das Lehrerteam und die Familie an.

Ihre Ansprechpartner:

Kontakt

Karin Schaper

Schul- und Kitabegleitung, Beratung bei Neuanfragen
Grüner Weg 30
50825  Köln
Tel-Nr.: 0221 / 570816-25

 
Kontakt

Jenny Stula

Schul- und Kitabegleitung, Beratung bei Neuanfragen
Grüner Weg 30
50825  Köln
Tel-Nr.: 0221 / 570816-26

 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Köln e.V. - Berliner Straße 140-158, 51063 Köln (Mülheim) - E-Mail: info@lebenshilfekoeln.de