Zur Startseite

JETZT SPENDEN

Ihre Hilfe
zählt

Mein Kind wird 18 – Worauf muss ich achten?

Kinder mit Behinderung werden erwachsen. Das bringt für die Familie viele Veränderungen mit sich: Die eigenen Kinder werden selbständiger und unabhängiger und rechtlich gesehen werden sie mit dem 18. Geburtstag volljährig. Daraus ergeben sich sowohl im Betreuungs- als auch im Grundrecht von Menschen mit Behinderung einige Änderungen. Das ist vielen nicht bekannt. Die Eltern sind nicht mehr automatisch für ihr Kind verantwortlich. In vielen Fällen kann es sinnvoll sein, eine gesetzliche Betreuung zu beantragen. Über diesen und viele andere Punkte sollten Eltern informiert sein, um für sich die richtige Lösung zu finden. Es ist gut, sich rechtzeitig mit der Thematik zu befassen, um auf den 18. Geburtstag seines Kindes auch in rechtlicher Sicht vorbereitet zu sein. Frau Dr. von Einem ist Fachanwältin für Medizin- und Sozialrecht. Ella Sebastian arbeitet in der KoKoBe Köln-Mülheim, einer von vier Kölner Beratungsstellen für erwachsene Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Dieses Angebot ist nur für Angehörige von Menschen mit Behinderung. Referentinnen sind Dr. Astrid von Einem, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizin- und Sozialrecht und Ella Sebastian, Diplom-Pädagogin und Mitarbeiterin der KoKoBe Köln Mülheim

Termine
Do, 22.03.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhranmelden

Ort
Geschäftsstelle Köln-Mülheim

Referent
Dr. Astrid von Einem und Ella Sebastian

Kosten
30,- Euro (Für Mitglieder kostenfrei)

 

© 2018 Lebenshilfe Köln e.V. - 51063 Köln (Mülheim), Berliner Straße 140-158 - E-Mail: info@lebenshilfe-koeln.de