E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfekoeln.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0221 / 983414-0

50-jähriges Jubiläum Lebenshilfe Köln.
50-jähriges Jubiläum Lebenshilfe Köln.
50-jähiriges Jubiläum der Lebenshilfe Köln. Über 60 Menschen lassen blaue Luftballons im Park steigen.

Projekt „Mit:mischen – Alle zusammen. Alle VEREINt“

Was ist die Idee für das Projekt „Mit:mischen – Alle zusammen. Alle VEREINt“?

Logo Mitmischen
Logo Mitmischen
Logo des Projekts. Schwarze Schrift Mitmischen, oranger Balken darunter mit weißer Schrift: Alle zusammen. Alle Vereint.

Die Lebenshilfe Köln ist ein Verein für und mit Menschen mit Behinderung. Das Projekt Mit:mischen wurde ins Leben gerufen, um die Möglichkeiten der Teilhabe und Mitbestimmung von Menschen mit Behinderung im Verein weiter zu stärken.

Wie funktioniert die Teilhabe im Verein bei der Lebenshilfe Köln aktuell?

Bei der Lebenshilfe Köln arbeiten Menschen mit Behinderung ehrenamtlich mit. Sie vertreten die Interessen der Menschen mit Behinderung im Verein. Die Selbstvertreter:innen arbeiten zum Beispiel im Lebenshilfe-Rat oder im Bewohner-Beirat.

Was ist das Ziel des Projekts?

Mit dem Projekt sollen die Entscheidungen der Selbstvertreter: innen noch mehr in den Vordergrund rücken. Die Arbeitsgruppe Mit:mischen erarbeitet Lösungsansätze zu der Frage, wie Menschen mit Behinderung mehr und besser im Verein mitbestimmen können. Welche Voraussetzungen sind dafür nötig? Benötigt man beispielsweise Schulungen, Austauschgruppen oder auch neue Strukturen im Verein?

Wer arbeitet in dem Projekt?

Die inklusive Arbeitsgruppe besteht aus vielen verschiedenen Parteien, um so viele Blickwinkel wie möglich abzudecken. Dabei sind:

  • Vertreter:innen des Lebenshilfe-Rats
  • Vertreter:innen aus dem Aufsichtsrat
  • Vorstand und Mitarbeiter:innen der Lebenshilfe Köln
  • Eltern von Kindern mit Behinderung
  • Kund:innen aus unseren Wohnprojekten
  • Prof. Dr. Christian Huppert der Fachhochschule Bielefeld als Projektbegleitung
Gruppenbild Mitmischen
Gruppenbild Mitmischen
13 Personen stehen als Gruppe vor einer Wand und halten eine gelbe Girlande mit dem Projekt-Logo fest.

Wie lange dauert das Projekt?

Die Dauer des Projekts beträgt fünf Jahre und ist dabei in drei Arbeitsphasen unterteilt.

Im ersten Teil werden die aktuellen Gegebenheiten festgehalten und evaluiert. In regelmäßigen Treffen der Arbeitsgruppe werden Vorschläge für Verbesserungen gesammelt und besprochen. Diese Phase ist für zwei Jahre angesetzt.

In der darauffolgenden Phase werden Vorschläge der Arbeitsgruppe erprobt, beobachtet und dokumentiert. Auch diese Phase dauert ca. zwei Jahre.

Abschließend überprüft die Arbeitsgruppe gemeinsam, welche Maßnahmen und Änderungen gut funktioniert haben und welche nicht. Auf Grundlage dieser Auswertung gibt die Arbeitsgruppe Empfehlungen für die Zukunft.

Fragen? Wir helfen gerne weiter

Bild
Annette Lantiat
Leitung Kommunikation
Berliner Straße 140-158
51063 Köln

Das könnte Sie auch Interessieren

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen