E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfekoeln.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0221 / 983414-0

Unterstütze Kommunikation

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das breite Thema der Unterstützten Kommunikation (UK) beleuchtet. Im Kontakt mit Menschen mit Behinderung treffen wir häufig auf Menschen, die sich nicht oder nicht ausreichend kommunikativ und funktional über Lautsprache mitteilen können und deshalb auf alternative Kommunikationsformen der UK angewiesen sind.

Termine

Fr, 29.10.2021, 14:00 Uhr - 18:00 Uhranmelden

Ort

Geschäftsstelle Köln-Mülheim

Referent*in

Holger Mülling, Heilerziehungspfleger, tätig in der „BeKoVe“ Beratungsstelle Kommunikation und Verhalten bei der Lebenshilfe Köln

Kosten

90,- Euro (für Mitarbeiter*innen kostenfrei)

Hinweis: Aufgrund eines Hochwasserschadens können wir nicht gewährleisten, dass der Aufzug in der Geschäftsstelle funktioniert. Sollten Sie ohne Aufzug nicht in die zweite Etage gelangen, melden Sie sich bitte unter 0221 / 983414-0 .

Bitte beachten Sie, dass ab sofort bei unseren Fortbildungen die 3 G-Regel (geimpft, getestet, genesen) gilt. Bitte lesen Sie vor der Anmeldung unbedingt unsere aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Fortbildungen und Veranstaltungen.

m Rahmen dieser Veranstaltung wird das breite Thema der Unterstützten Kommunikation (UK) beleuchtet. Im Kontakt mit Menschen mit Behinderung treffen
wir häufig auf Menschen, die sich nicht oder nicht ausreichend kommunikativ und
funktional über Lautsprache mitteilen können und deshalb auf alternative Kommunikationsformen der UK angewiesen sind.

Innerhalb dieser Veranstaltung werden unterschiedliche Kommunikationsmodelle
und deren Anwendung vorgestellt. Auf Beispiele aus dem täglichen Kontakt
kann eingegangen werden. Mitarbeiter*innen aus verschiedenen pädagogischen
Arbeitsfeldern können von dieser Fortbildung sehr profitieren, wenn sie alternative
Kommunikationsformen kennenlernen möchten.

Holger Mülling vermittelt fundiertes Wissen und Kenntnisse aus seiner langjährigen
Arbeit in der Schulbegleitung. Im Besonderen wird auf den Umgang mit Menschen
mit Autismus eingegangen.

Der Kurs besteht aus zwei Bausteinen. Baustein 1 ist ein Padlet (digitale Pinnwand)
mit Videopräsentationen, Literaturtipps, Arbeitsaufträgen etc., das die
Teilnehmer*innen ca. zwei Wochen vor dem Kurs erhalten. Mit diesem Padlet
erarbeiten sie sich einen Teil des Inputs vor dem Kurs selbständig. Baustein 2
ist das Seminar.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen